Skip to content

DIE LOTSIN 35/03/07

March 13, 2007

================ DIE LOTSIN 35/03/07 ==================
das infotelegramm von bildwechsel – dem dachverband für
f r a u e n / m e d i e n / k u l t u r
========================================================

++++++++einladung ins künstlerinnenportal
++++++++bildwechsel_base glasgow presents
++++++++die reines prochaines in hamburg
++++++++tipp des frauenkulturhaus harburg
++++++++ausstedllung “heimlich” (leverkusen)
++++++++prototypen gesucht
++++++++charlotte salomon/ ausstellung und konferenz in wien
und
das warme-händchen-syndikat rät zu jobs und aufgaben
=========================================================

HERZLICHE EINLADUNG INS KÜNSTLERINNENPORTAL:
http://www.bildwechsel.org/portal/index.html

wir verlinken künstlerinnenhomepages und / oder
seiten die über künstlerinnenaktivitäten und
-initiativen berichten.

das portal ist offen für neueinträge!
mehr info?  mailto:info@bildwechsel.org

——————————————————

BILDWECHSEL GLASGOW PRESENTS…. independent and d.i.y. films
from glasgow, scottish, uk and international women
/ lesbian / transgender / feminist / queer film makers

wednesday 21st march, 7.30pm at cca
a free but ticketed event – get your tickets at the
cca box office: tel. 0141 352 4900.  cca,
350 sauchiehall street, glasgow http://www.cca-glasgow.com/
programm:
in the ladies lounge – foufu, melbourne, 12mins, mini dv

kings & disasters, werner hirsch 2004, germany, 26:07 mins, dv

feetish – pornova productions, hamburg 3:52 min, 2005, dvd
http.//www.myspace.com/feetish_film

toi, toi, toi – good luck!, jim osthaarchic, hamburg, 1:47min, 2006, dvd

“ich habe sie gesehn”- i saw them, jim osthaarchic, hamburg, 4:33
mins, 2002, dvd
-.
stationary, coral short, london, 12 mins, 2005, dvd

more info about bildwechsel at www.bildwechsel.org and
about the bildwechsel base in glasgow at
http://www.bildwechselglasgow.wordpress.com

——————————————–
VORMERKEN !
donnerstag den 12.april und freitag den 13. april 07
kommen die “LES REINES PROCHAINES” nach hamburg
und präsentieren ihr neuestes programm
” fest der organe ”
im polittbüro steindamm 45
mehr infos
http://www.reinesprochaines.ch
oder auch
http://www.polittbuero.de/2007/04/12_04.html
—————————————————-

TIPPS DES FRAUENKULTURHAUS HARBURG:
malzeit – ein raumangebot:
an diesem tagen können frauen die räumlichkeiten des
hauses in der zeit von 14.00 – 18.00 uhr gegen eine
geringe gebühr nutzen, um in eigenregie künstlerisch
zu arbeiten. wir bieten ihnen platz und ruhe, um in
angenehmer atmosphäre und kleiner gruppe das zu tun,
wozu ihnen zuhause die räumlichkeiten fehlen.
an diesem tag findet keine anleitung statt,
materialien sind mitzubringen. staffeleien sind vorhanden.

nächster termin: freitag, 23. märz 07
im zeitraum: 14.00 – 18.00 uhr
unkostenbeitrag: 1,25 € pro stunde
anmeldung erforderlich
und:

GALLERY HOPPING
einladung zum galerien- und ausstellungsrundgang

die rundgänge orientieren sich an dem aktuellen
angebot hamburger galerien und museen.
sie werden von der künstlerin britta bonifacius
zusammengestellt, die durch verschiedene kunsträume
und ausstellungen führt. es werden arbeiten,
künstlerinnnen und annäherungsweisen vorgestellt.
eine gelegenheit bekannte und unbekannte ausstellungs-
orte kennen zu lernen und über das gesehene ins
gespräch zu kommen. vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
samstag, 24. märz 2007
11.00 – 15.00 uhr
kosten: 12 € (inkl. eintritte)
leitung: britta bonifacius, künstlerin
treffpunkt: wird bei anmeldung bekannt gegeben
————————————————-

AUSSTELLUNG (LEVERKUSEN)
einladung und tipp von CAROLINE COCHIUS
hiermit lade ich euch herzlich zur eröffnung der
ausstellung
“heimlich”
am 13.03.2007 um 19.30 in der galerie im
forum in leverkusen ein.
über euer kommen freut sich
caroline cochius
riehler str. 6
50668 köln
caroline_cochius@web.de
0179 678 12 81
mehr infos: http://www.kulturstadtlev.de
—————————————————-
MITMACHEN:
das thealit schreibt aus:

eine EINLADUNG AN KÜNSTLERINNEN UND WISSENSCHAFTLERINNEN,
IHRE PROTOTYPEN VORZUSTELLEN!:

ausschreibung (einsendeschluss 20.6.2007,
thealit frauen.kultur.labor bremen,
http://www.thealit.de)

prototypisieren. eine messe für theorie und kunst
eine erste ausführung, der inbegriff von etwas,
das man sich vorstellt, ein normalmaß, ein testverfahren:
das alles können prototypen sein.
der wortgeschichte folgend (gr. proto: vor), versteht
man unter prototypen oft “vor-bilder” oder “vorlagen”,
auch die so genannten besten beispiele.
prototypisieren kann als das verfahren, das vor der
serienfertigung, also “vor dem produkt”, aber auch –
und das ist thealits anliegen – “vor der theorie”,
“vor dem (kunst)werk” liegt, bezeichnet werden.
in diesem “vor-gängigen” wird dabei ein typ gebildet,
eine typisierung vorgenommen. nun sind die prototypen,
das ist spätestens seit der konzeptkunst bekannt,
möglicherweise auch objekte, die niemals in serien-
fertigung gehen würden. und nicht nur das.
es können konzepte sein, die nur gedanklich realisiert,
oder impulse, die erst weiter entwickelt und
ausgearbeitet werden sollen… prototypen sind
eben auch kunstwerk, produkt und theorie.
diese möglichkeiten sollen in einer messe
ausgestellt und gehandelt werden.
(…)
künstlerinnen und wissenschaftlerinnen sind eingeladen,
sich am prototypisieren zu beteiligen.
vorträge und alle anderen präsentationen betrachten
wir als produkte. reichen sie kurze skizzen ihrer
künstlerischen und wissenschaftlichen produkte ein.
wir freuen uns auf ihre ideen zur präsentation.
mögliche formate sind: messestände, vorträge,
posterpräsentationen etc. ihre skizze sollte eine
kurze beschreibung ihrer idee beinhalten, optional
eine konstruktionszeichnung oder eine abbildung
sowie überlegungen zur präsentationsform, dazu
eine kurze biografie (evtl. mit webadressen etc.).
einsendeschluss: 20.06.2007
adresse: castro@thealit.de oder thealit /
/ im krummen arm 1 /
/ 28203
bremen
für nachfragen: castro@thealit.de oder 0421-701632

die messe wird ende februar/anfang märz 2008 in bremen stattfinden.
mehr infos  unter:
http://www.thealit.de

arbeits- und kuratorinnengruppe: susanne bauer
(wissenschaftsforscherin), ulrike bergermann
(medienwissenschaftlerin), christine hanke (medienwissenschaftlerin),
helene von oldenburg (künstlerin), claudia reiche
(medienwissenschaftlerin, künstlerin), andrea sick (kultur- und
medienwissenschaftlerin)
—————————————————–

AUSSTELLUNG UND KONFERENZ: CHARLOTTE SALOMON (WIEN):
vom 16.3. – 3.juni
conference
friday, march 16, 2007, 2 – 6 p.m.
mehr infos:
http://www.galerieimtaxispalais.at

——————————————————————-

DAS WARME HÄNDCHEN SYNDIKAT RÄT:
JOBS UND AUFGABEN:

verein zur gründung einer stiftung zur förderung von frauen e.v.
zum aufbau eines webportals verstärken wir unsere

onhine-redaktion (teilzeit)

profil: technik- und medienkompetenz, stilsicher,
hochschulstudium. bewerbung an:
verein zur gründung einer
stiftung zur förderung von frauen e.v.
sodenstr. 2
30161 hannover
bewerbungsschluss: 20.03.2007
———————————————————–

stiftungsvorstand frauenmediaturm
der frauenmediaturm (fmt) köln sucht

kurzfristig eine leiterin für ein öffentlich
gefördertes forschungsprojekt, das – parallel
zum textarchiv – eine digitale bilddokumentation
vorhandener bildbestände aufbaut. sie bringen als

wiss. projektleiterin

folgende voraussetzungen mit: erfahrungen
im durchführen wiss. projekte, management und
in verwaltung, sowie kenntnisse über die frauenbewegung
und die visuelle kommunikation.
es reizt sie, an der erweiterung des
modernsten deutschsprachigen dokumentationszentrums
zur frauenbewegung und der von ihr ausgelösten
gesellschaftlichen prozesse prägend mitzuwirken.
eine langfristige zusammenarbeit als archivleiterin
im anschluss an das projekt ist erwünscht. bezahlung nach bat.
bewerbung:
stiftungsvorstand frauenmediaturm
bayenturm
50678 köln
http://www.frauenmediaturm.de
——————————————————-

the academy of fine arts in vienna intends
to appoint the following position:

curator in residence
including a university teaching position for “curatorial studies”

for the academic year 2007/2008

your field of duties covers the continuous curatorial engagement with
students and alumni of the academy by holding a jour fixe as well as
the development and realisation of an exhibition program for the
students’ presentation space (5 projects per term with organisational
support by the office for public relations and exhibition management)
as well as a university teaching position of 2 units per week.

for further information about the presentation space please refer to:
http://www.akbild.ac.at/?l=de&a=1524.

requirements for application:
•an appropriate university degree (or artistic-scientific
qualification that may be considered equivalent);
•excellent knowledge of modern and contemporary art as well as the
history of exhibitions;
•proof of curatorial as well as pedagogic and didactic qualities and
experience.

written applications, enclosing a full cv and the reference number
08/2007, should be sent to the stated address by march 15th 2007.

academy of fine arts vienna, human resource department
schillerplatz 3
1010 vienna
http://www.akbild.ac.at
tel.: 0043/1/ 588 16 – 276
fax: 01 588 16 – 275
e-mail: e.moor@akbild.ac.at

the academy of fine arts vienna is working toward increasing the
number of women on all levels of staff, particularly in managerial,
scientific and artistic staff positions. therefore, the academy of
fine arts vienna greatly encourages qualified women to apply. in the
event that there are applicants with equal qualifications, women will
be the preferred candidates. the academy of fine arts vienna is
committed to implementing anti-discriminatory measures in its
personnel policies.

applicants will not be reimbursed for travelling and accommodation
expenses incurred as a result of their participation in the
application process.
—————————————————-

bahia
.:: sacatar foundation ::.

greetings from bahia!i am writing to remind you that the deadline
is fast approaching for applications for a fellowship to the
instituto sacatar.  applications must be postmarked by april 10,
2007.  in addition to roundtrip airfare between your regional airport
and salvador, bahia, brazil, the instituto sacatar provides each
artist a bedroom with private bath, a separate studio and all meals,
except saturday evenings, sundays and holidays.  we even will wash
your clothes for you.   all this on our beautiful estate on the
island of itaparica.  full details are available at www.sacatar.org.
http://www.sacatar.org.’  the application form can be downloaded
under application.  the application fee can now be paid via paypal,
also downloadable from the application page of the website. if you
have any questions or difficulties, please do not hesitate to contact
us.  sincerely, taylor van hornedirectorinstituto sacataritaparica,
bahia, brazil

mit den besten wünschen
*durbahn
mailto:info@bildwechsel.org

http://www.bildwechsel.org
http://www.bildwechsel.org/agentinnen/index.html

No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: